Das Muss für Mediziner: Ärztekammer Mitgliedschaft beantragen

So treten Sie der Kammer bei und befreien sich von der Deutschen Rentenversicherung

(geschätzte Lesezeit: 3 Minuten)

Sie haben es geschafft. Das Examen ist bestanden und auch die Approbation haben Sie bereits beantragt. Was gilt es nun noch zu tun, damit es offiziell richtig losgehen kann? Klar, als frischgebackener Arzt bzw. Ärztin gehören Sie verpflichtend in eine Ärztekammer. Die Zugehörigkeit zur jeweiligen Ärztekammer, richtet sich dabei nach Ihrer Anschrift. Was viele aber nicht wissen, ist, dass die Zuordnung nicht immer automatisch geschieht, sondern dass Sie selbst aktiv werden müssen und die Beantragung auf den Weg zu bringen haben. Gleiches gilt für die Befreiung von der Deutschen Rentenversicherung. “Wer, wie, was, wo?”, fragen Sie sich nun vielleicht. Dieser Beitrag schafft Klarheit und hilft Ihnen durch das Dokumenten-Wirrwarr.

Diese Unterlagen benötigen Sie für die Beantragung der Kammer-Mitgliedschaft

Ärztekammern stellen Spitzen-Institutionen der ärztlichen Selbstverwaltung dar und sind daher tragend für alle Mediziner. Damit die Beantragung der Mitgliedschaft in Ihrer zuständigen Ärztekammer reibungslos und idealerweise direkt beim ersten Anlauf klappt, suchen Sie die folgenden Dokumente zusammen:

  • Ihr Zeugnis über den letzten Abschnitt der ärztlichen Prüfung
  • Ihre Approbationsurkunde
  • Ihren Personalausweis
  • wenn bereits möglich: Ihre Promotionsurkunde

Tipp:

Recherchieren Sie, ob es in Ihrer Umgebung eine Niederlassung der Landesärztekammer (LÄK) gibt. Ist das Fall, empfiehlt es sich die Dokumente persönlich einzureichen. Im Gegensatz zur postalischen Variante ersparen Sie sich auf diese Weise (in der Regel) die Beglaubigung diverser Kopien. Es genügt beim persönlichen Einreichen also meist Originale und unbeglaubigte Kopien abzugeben.

Wege sparen, Arztausweis gleich mit beantragen

Gut zu wissen: Wenn Sie im Rahmen der Beantragung Ihrer Ärztekammer-Mitgliedschaft neben den oben aufgeführten Dokumenten, außerdem ein aktuelles Passbild einreichen, können Sie direkt auch Ihren Arztausweis erstellen lassen. Dieser bringt einige Vorteile mit sich. So können Sie mit ihm beispielsweise verschreibungspflichtige Medikamente in der Apotheke erhalten, ohne ein Rezept vorlegen zu müssen. – Für gewöhnlich dauert es keinen Monat, bis Ihr Antrag bearbeitet worden ist, Sie offiziell Mitglied einer Ärztekammer sind und Sie Ihren Arztausweis in der Tasche haben.

Welche Aufgaben kommen einer Ärztekammer zu?

Ärztekammer erledigen eine ganze Reihe wichtiger Aufgaben. Dazu gehört:

  • berufsständische Qualitätssicherung
  • Arzt-Aufsicht
  • ärztliche Aus- und Weiterbildung
  • Überwachung der Berufsausübung
  • Erstellung der Weiterbildungsordnung
  • Klärung von Streitigkeiten zwischen Ärzten untereinander
  • Klärung von Streitigkeiten zwischen Arzt und Patient
  • Einberufung von Ethikkommissionen
  • Erstellung von ärztlichen Statistiken
  • Mitgestaltung und Beeinflussung der Gesundheitspolitik

Befreiung von der Renten-Versicherungspflicht

Zugunsten einer berufsständischen Versorgung können Sie sich als angestellter Arzt bzw. Ärztin gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 1 SGB VI zudem vollständig von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreien lassen. Hierbei ist zu beachten, dass der Antrag zur Befreiung von der Rentenversicherungspflicht innerhalb von drei Monaten ab Tätigkeitsaufnahme bei der Ärzteversorgung gestellt werden muss. Alle Details, z. B. zu Fristversäumnissen, sowie alle relevanten Anträge finden Sie im Downloadcenter Ihrer zuständigen Ärztekammer.

Mit fortlaufenden Beiträgen werden wir Ihren komplexer werdenden Praxis-Alltag begleiten und freuen uns Sie auf diese Weise zu unterstützen. Reichen Sie jederzeit gerne Themenvorschläge ein, die Ihnen relevant erscheinen. Wir nehmen uns diesen dann gerne an. Hier gelangen Sie zu unserem Kontaktformular. Hat sich ein Fehler eingeschlichen oder eine genannte Regelung ist veraltet? Mehr sehen mehr. Schreiben Sie uns auch dann einfach an. Vielen Dank und bis zum nächsten Beitrag.

Mehr erfahren

Unser Informationsportal bietet verschiedenste Beiträge für angehende Ärzte und junges Fachpersonal. Schauen Sie sich einfach in Ruhe um. Folgende Beiträge könnten Sie beispielsweise interessieren:

Weitere Neuigkeiten von Docando


Am Ende der Kräfte: Arbeitsbelastung der Ärzte zu hoch

Ein Berufsstand in der Krise: sich türmende Patientenakten, steigende Patientenzahlen,...

Weiter lesen ...

Das verdienen Sie als Assistenzarzt, Facharzt und Oberarzt

Eine Aufschlüsselung Ihres Gehalts in kommunalen Krankenhäusern und Unikliniken. Nach Jahren des...

Weiter lesen ...

Diese Positionen gibt es in einem Krankenhaus

In der Medizin werden Sie auf klar definierte Strukturen treffen. Im Laufe Ihres Studiums haben...

Weiter lesen ...

Gehälter in der Medizin – Das verdienen Sie als Arzt und Ärztin (StepStone-Gehaltsreport 2018)

Einkommen von Fach- und Führungskräften in Vollzeit. Das Online-Portal StepStone führt regelmäßig...

Weiter lesen ...

Assistenzärzte: Tipps für den Berufseinstieg

So meistern Sie Ihre ersten Wochen als Arzt und Ärztin. Nach Jahren an der Universität und nach...

Weiter lesen ...

Ihre Vergütung als Assistenzarzt im Dienst

Das verdienen Sie bei Bereitschaftsdiensten. Dienst als Medizinstudent und Assistenzarzt, was...

Weiter lesen ...

Die Doktorarbeit: Schreibblockaden überwinden und durchstarten

So teilen Sie das Problem in Stücke auf, um es schließlich zu lösen. Auf der Insel Malta lebt...

Weiter lesen ...

Zusatzweiterbildung Notfallmedizin – Das müssen Sie wissen

Voraussetzungen, Weiterbildungsinhalte und Anmeldung im Überblick. Der Notarztschein bzw. die...

Weiter lesen ...

So meistern Sie den Hürdenlauf als angehender Chefarzt

Drei große Herausforderungen für Kliniken und Bewerber. Es ist nicht leicht gute Chefärzte zu...

Weiter lesen ...